21er Haus – TOMÁS SARACENO | BECOMING AEROSOLAR

Mit der ersten Einzelausstellung von Tomás Saraceno in Österreich präsentiert das 21er Haus vom 24. Juni bis 30. August 2015 eine bedeutende Position an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft. Im Zentrum von Saracenos künstlerischer Praxis stehen Überlegungen zu alternativen Lebensmodellen, die einen nachhaltigeren Umgang mit der Umwelt vorschlagen. Dabei kreisen viele seiner Projekte und Entwürfe letztlich um den hochaktuellen Begriff des Anthropozäns, der vor einigen Jahren als Bezeichnung für unser jetziges Erdzeitalter eingeführt wurde und davon ausgeht, dass der Mensch zum wichtigsten Einflussfaktor der biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse auf der Erde geworden ist. Saraceno versucht u. a., diese Einflüsse sichtbar zu machen, und wendet dafür unorthodoxe Methoden an. Von seiner Auseinandersetzung mit dieser planetaren Herausforderung erzählt Becoming Aerosolar. Anhand einer Reihe von Skulpturen, Objekten und Exponaten präsentiert die Ausstellung die Ergebnisse eines langjährigen Forschungsprojekts, das in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Institutionen und Menschen weltweit entstanden ist. Weiterhin ist die Öffentlichkeit dazu eingeladen, sich im Zuge der Ausstellung am Bau von Leichter-als-Luft-Skulpturen zu beteiligen.

Weitere Informationen unter: 21er Haus

Quelle: YouTube

Beitrag kommentrieren