Behind the Art – Ferdinand Hodler – Von Jena nach Bonn

Ferdinand Hodlers Gemälde „Auszug der deutschen Studenten in den Freiheitskrieg von 1813“ schmückt für gewöhnlich die Aula der Friedrich-Schiller-Universität Jena, ist jedoch ab dem 8. September 2017 in der Ausstellung „Ferdinand Hodler. Maler der frühen Moderne“ zu bewundern.

Das Kunstwerk, das mehr als fünf Meter breit und drei Meter hoch ist, ist inzwischen angeliefert und ausgerollt worden. Wie aufwändig und auch nervenaufreibend der Transport eines solch großen Gemäldes ist, verrät Restaurator Thomas Zirlewagen.

Zur Ausstellung

„«Warum werden Sie nicht Maler? Das ist ein gesunder Beruf. Man ist viel an der frischen Luft.»“
Ferdinand Hodler

Ferdinand Hodler (1853–1918) ist einer der erfolgreichsten Künstler des ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts und zählte in den Augen seiner Zeitgenossen zu den wichtigsten Malern der Moderne. Seit der letzten großen monografischen Ausstellung 1999/2000 in München und Wuppertal ist Hodlers Œuvre nicht mehr umfassend in Deutschland gezeigt worden. Die Ausstellung in Bonn gibt die Gelegenheit, andere Schwerpunkte zu setzen und Werke zu präsentieren, die lange nicht mehr oder noch nie in Deutschland zu sehen waren.

Mehr unter: www.bundeskunsthalle.de

Beitrag kommentrieren