Bundesvolontärstagung 2017 – Museen zwischen Kulturkonsum und Kernaufgaben

Vom 3. bis 5. März 2017 findet unter dem Motto „Ist weniger gleich mehr? Museen zwischen Kulturkonsum und Kernaufgaben“ die 27. Bundesvolontärstagung in Berlin statt. Nachwuchskräfte aus dem Bundesgebiet und dem deutschsprachigen Ausland sind eingeladen, gemeinsam über die Zukunft der Museen in Deutschland zu diskutieren. Es werden 300 Tagungsteilnehmer erwartet.

Entgegen dem in der Museumslandschaft zu beobachtenden Mengenwahn nach – mehr Besuchern, mehr Ausstellungen oder mehr spektakulären Museumsbauten – geht die Veranstaltung der Frage nach, inwieweit Reduktion der Schlüssel für eine zukunftsfähige Museumsarbeit sein könnte.

Die Bundesvolontärstagung (BVT) ist die größte Fortbildungsveranstaltung für Volontär*innen an Museen, Gedenkstätten, in der Denkmalpflege sowie in vergleichbaren kulturellen Einrichtungen. Die BVT wird ehrenamtlich organisiert und durch den Arbeitskreis Volontariat beim Deutschen Museumsbund e.V. unterstützt. Partner und Veranstaltungsorte der BVT 2017 sind die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Jüdisches Museum Berlin und die Berlinische Galerie – Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur.

Das Herzstück der dreitägigen Veranstaltung ist ein Barcamp. Unter dem Motto „Ist weniger gleich mehr?“ haben die Tagungsteilnehmer die Möglichkeit, eigene Fragestellungen zu entwickeln und in kleinen Gruppen zu diskutieren. Professionell angeleitet wird dieser Programmpunkt durch den Barcamp- Organisator und -Moderator Jan Theofel. Erste Impulse liefern am Vortag die Vorträge von Prof. Dr. Armin Klein, Prof. Dr. Anja Dauschek und Léontine Meijer-van Mensch zu den Themen: Eine kritische Betrachtung des Deutschen Museumsmarktes I Wie viele Sonderausstellungen schafft ein Museum? I Sammeln mit Bravour – zwischen proaktivem Sammeln und Sammelsurien.

Das Programm der Tagung ist auf der Webseite des Deutschen Museumsbundes (pdf) veröffentlicht.

Stiftung Deutsches Technikmuseum, Jüdisches Museum, Berlinische Galerie.

Weitere Infos:

Beitrag kommentrieren