Claude Monet – Varengeville, marrée basse, 1882

Durch nichts abgelenkt befindet sich der Betrachter selbst im Bild. so kann er sich auf die verhaltene Farbigkeit und den bewussten Pinselstrich im Gemälde konzentrieren.

Beitrag kommentrieren