Das Wissen um die Anderen in der Mitte der (Haupt)-stadt

Bildschirmfoto 2015-08-12 um 16.00.12Ab 2019 zieht das Ethnologische Museum Berlin ins Humboldt-Forum. Also von der „Peripherie“ mitten in die Stadt. Und genau dahin gehören völkerkundliche Sammlungen. Dann neben der Exotik Fremder Länder und Kulturen zwigen einem diese Museen, dass man nicht allein ist auf dieser Welt und dass es Alternativen gibt in der Organisation des Zusammenlebens. Wahrscheinlich ein purer Zufall, aber in Zeiten, in denen sich Europa vor der Wanderungsbewegung aus dem Süden zusehends abschottet, hat so ein Umzug etwas ungemein Politisches. Direktorin Viola König erklärt hier im Interview mit dem Deutschlandfunk, wie das Museum am neuen Standort aussehen wird. Hier geht’s zur Audiodatei.

Beitrag kommentrieren