DDR Museum: Berlins interaktives Museum

Das DDR Museum ist Berlins interaktives Museum und eines der meistbesuchten Museen Berlins. Die Dauerausstellung zeigt den Alltag in der DDR mit Themen wie Schule, Stasi, Mauer, Ideologie, NVA, Wohnen oder Mangel.

Drei Faktoren unterscheiden das Museum von allen anderen Museen.

1. Das DDR Museum zeigt den Alltag in der DDR

Das DDR Museum widmet sich als einziges Museum dem Leben in der ehemaligen DDR und erweitert das Blickfeld der Aufarbeitung damit von Stasi und Mauer um den Alltag in der DDR.

2. Geschichte zum Anfassen in Berlins interaktivem Museum

Die Dauerausstellung nimmt das Motto „Geschichte zum Anfassen“ wörtlich: Sie betreten eine Plattenbausiedlung im Maßstab 1:20 und müssen dabei alle Ihre Sinne mitnehmen. Informationen und Exponate verbergen sich hinter Schubläden, Schränken und Türen. Überall gibt es etwas zu entdecken, zu berühren, zu erleben.

3. Das DDR Museum finanziert sich selbst ganz ohne Steuergelder

Das DDR Museum verzichtet auf Steuergelder und jede weitere Art von Fördergeldern. Es finanziert sich und seine Aktivitäten ausschließlich durch die Besucher.

Weitere Informstionen unter: DDR Museum

Beitrag kommentrieren