Deutsche Bank KunstHalle: Koki Tanaka- Künstler des Jahres 2015

Nach Wangechi Mutu (2010), Yto Barrada (2011), Roman Ondák (2012), Imran Qureshi (2013) und Victor Man (2014) ist Koki Tanaka der sechste „Künstler des Jahres“ der Deutschen Bank. Die Auszeichnung richtet sich an aktuelle Künstler, die bereits ein substanzielles Werk geschaffen haben, in dem auch Papier oder Fotografie eine Rolle spielen. Im Fokus stehen Positionen, die gesellschaftliche Themen auf individuelle Weise ansprechen und formal neue Wege beschreiten. Zugleich würdigt die Auszeichnung Impulse, die aus den neuen Kunstzentren in Afrika, Asien, Südamerika oder Osteuropa kommen. Fest im Kunstprogramm der Deutschen Bank verankert, ist sie nicht mit einem Geldpreis dotiert. Stattdessen setzt sie auf Vermittlung von Gegenwartskunst und Ankäufe von Arbeiten für die Unternehmenssammlung. Höhepunkt ist die Einzelausstellung des „Künstlers des Jahres“ in der Deutsche Bank KunstHalle, die von einem Katalog begleitet und anschließend in weiteren internationalen Museen präsentiert wird. Zusätzlich realisiert der Künstler eigens für diesen Anlass eine Edition. Ausgewählt werden die Künstler im Rahmen des Global Art Advisory Councils der Deutschen Bank, dem die renommierten Kuratoren Okwui Enwezor, Hou Hanru, Udo Kittelmann und Victoria Noorthoorn angehören.

Mehr zu Koki Tanak, Künstler des Jahres 2015, unter deutsche-bank-kunsthalle.de

Produktion: bboxxfilme

Beitrag kommentrieren