#duetwithartist21 – David Horwitz im Belvedere 21 Wien

DAVID HORWITZ

Als Neokonzeptkünstler bedient sich David Horvitz in seinen Arbeiten unterschiedlicher Materialien und Strategien. So umfasst seine Arbeit Film, Fotografie, Performance, aber auch Künstlerbücher oder Skulptur. Zu seinen Einflüssen zählt er den niederländischen Konzeptkünstler Bas Jan Ader oder auch On Kawara. Häufig spielen seine Arbeiten mit Vorstellungen von Romantik oder Poesie. So zeigt seine Filminstallation The Distance of a Day (2013) auf zwei Smartphones den Sonnenauf- bzw. -untergang desselben Tages auf den Malediven und in Kalifornien. Seine gleichnamige Neonarbeit von 2016 zeigt den Schriftzug „Whenever I take a shower I always wonder when the water was a cloud“. Für das Wiener Duett mit Künstler_in hat Horvitz eine neue Arbeit entwickelt: Das Publikum hat hier die Möglichkeit, selbst Gedichte zu verfassen. Dazu kann sich jede/r Besucher_in der deutsch- oder englischsprachigen Stempel bedienen, auf Zeitungspapier stempelnd poems verfassen und diese mit nach Hause nehmen. Völlig frei ist die/der Verfasser_in aber nicht: in jeder Sprache stehen jeweils 15 Worte zum Thema „Wasser“ im weitesten Sinne zur Verfügung, die in gestempelter Anzahl und Reihenfolge variieren können.

Weitere Informationen: 21er Haus

Beitrag kommentrieren