Fokus auf: La Biomista – Cosmopolitan Chicken Project | Koen Vanmechelen | GLOBALE: Exo-Evolution

Koen Vanmechelen
La Biomista – Cosmopolitan Chicken Project
GLOBALE: Exo-Evolution
31.10.2015 – 28.02.2016

Das hier vorgestellte Video legt seinen Fokus auf die Installation „La Biomista – Cosmopolitan Chicken Project“ von Koen Vanmechelen im Rahmen der GLOBALE: Exo-Evolution.

Koen Vanmechelen (1965, Sint-Truiden, Belgien) ist davon überzeugt, dass wissenschaftliche Fakten und die Kreativität der Kunst gemeinsam die Wandelbarkeit der Natur und des menschlichen Lebens
offenbaren können.

La Biomista heißt das neue Studio von Vanmechelen in der multikulturellen Stadt Genk. Es bietet Vanmechelens erster Offener Universität der Diversität sowie den vier Stiftungen
und Unterprojekten seines Cosmopolitan Chicken Project ein Zuhause. Vanmechelen begann Ende der 1990er-Jahre mit der Arbeit an diesem multidisziplinären, künstlerisch-wissenschaftlichen Projekt.

La Biomista soll weit mehr sein als nur ein Tempel der Biokultur und ein Multiplikator für aktive und lebendige Kunst sowie philosophische Ideen. Neben seiner Funktion als intellektueller Nährboden und Hauptquartier seiner Offenen Universität der Diversität in Detroit und Havanna dient La Biomista überdies als Aufzuchtstation für die Hühnerkreuzungen des Künstlers. Zu guter Letzt ist La Biomista zudem auch ein Labor und eine Bibliothek der biokulturellen Diversität.

Videodokumentation:
ZKM | Institut für Bildmedien

Kamera: Moritz Büchner
Rabea Rahmig
Louis Schmitt
Christina Zartmann
Schnitt: Rabea Rahmig
Sprecher: Rabea Rahmig
Musik: Apple Loops
Text: Regina Hock, Rabea Rahmig

Beitrag kommentrieren