Future Memories – Migration und Diversität in europäischen Museen

Vortrag mit Diskussion über Migration und Diversität in europäischen Museen

Veranstaltung vom 26. September 2017

Vortrag: Dr. Christina Johansson (Universität Malmö)
Diskussionsteilnehmer*innen: Belinda Kazeem-Kamiński (Akademie der bildenden Künste Wien) und Natalie Bayer (Münchner Stadtmuseum)
Moderation: Jonas Tinius (Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage, CARMaH)
Eröffnung: Yasemin Schooman (Jüdisches Museum Berlin)

In vielen europäischen Ländern wird Geschichte immer noch mononational erzählt, Orte und Narrative der Minderheiten-Communities bleiben oft unberücksichtigt. Diese Veranstaltung rückt verschiedene europäische Museen als Akteure von Erinnerungskulturen in den Mittelpunkt der Diskussion.

Weitere Informationen: Jüdisches Museum Berlin

In Kooperation mit dem Center for Metropolitan Studies, TU Berlin.

Beitrag kommentrieren