Gideon Bachmann: Film Art on Air – Gideon Bachmanns Gespräche mit Filmpersönlichkeiten

Gideon Bachmanns Gespräche mit Filmpersönlichkeiten.
Filmgeschichte ohne Bilder: Gideon Bachmanns Gespräche mit Kinopersönlichkeiten wurden zwischen 1955 und 1964 im New York Rundfunk ausgestrahlt. In seinen Sendungen »Film Forum« und »The Film Art« stellte Bachmann Film-Leute vor, von denen viele heute weltbekannt sind, aber damals noch zu entdecken waren.

»Film Art on Air« präsentiert eine Auswahl von 44 der rund 500 Gespräche, die Bachmann führte: Zu hören sind Dokumentarfilmer wie Jean Rouch und Leni Riefenstahl, Vertreter des Experimentalfilms wie Maya Deren und Hans Richter, Größen des Neuen Europäischen Films wie Jean-Luc Godard und Federico Fellini und Schauspielerinnen und Schauspieler wie Jean Seberg und Rod Steiger.

In seinen ausschließlich auf englisch geführten, jeweils etwa halbstündigen, Gesprächen ging es Bachmann nicht um technische Details, Klatschgeschichten oder Erfolg und Misserfolg von Filmen, sondern um die einfache Frage: »Warum machen Sie das?«

Bachmann (1927–2016) lebte bis 1936 in Heilbronn, war dann in Palästina, den USA, Italien und England zu Hause und wohnte seit 1996 in Karlsruhe in Sichtweite des ZKM. Sein großes, in der ganzen Welt gesammeltes, Audioarchiv betrachtete Bachmann als Teil seines Projekts »Vox Humana«, einem Archiv der menschlichen Stimme, deren Medium das Radio ist.

Mehr unter zkm.de

Beitrag kommentrieren