Hans Arp – Squelette, 1928

Der Elsässer Hans Arp spielte als Künstler und Dichter schon bei den Dadaisten in Zürich und Paris eine zentrale Rolle. Humor und Ironie prägen auch sein späteres Werk, etwa die Reliefe. Mit dem Holzrelief hatte Arp eine neue Form entdeckt, in der Plastik, Malerei und Zeichnung zusammenkommen.

Beitrag kommentrieren