historisches museum frankfurt – Gabriele Juvan und FriedA: SkulpturMuellSkulptur

Was macht der Müll in den Wallanlagen?
Schätzungsweise 50 m³ trockenen Müll werden die Besucher/innen in diesem Teil der Anlagen von Mai bis Ende September in die Papierkörbe oder auf den Boden werfen. Etwa so viel, wie in ein geräumiges Zimmer passt – vom Boden bis zur Decke gefüllt. Während des „Stadtlabor unterwegs in den Wallanlagen“ wird dieser Müll einmal nicht sofort entsorgt, sondern zum Material einer drei Monate lang wachsenden sozialen Skulptur.
www.juvan.de
www.idh-frankfurt.de/frieda

Weitere Informationen: historisches museum frankfurt

 

Beitrag kommentrieren