Internationales Holzbildhauer Symposium in Brienz / CH

Am Seeufer von Brienz, umrahmt von gewaltigen Bergen, fand das 6-tägige Internationale Holzbildhauer Symposium von Brienz statt, mit Holzbildhauern aus aller Welt.

Das Internationale Holzbildhauer Symposium Brienz wird bereits seit einigen Jahren durchgeführt. Seit 2012 hat der Vereins KUNA (Organisatoren der Kunstnacht Brienz) die Leitung des Symposiums, in Zusammenarbeit mit Brienz Tourismus übernommen. Lesen Sie dazu den Bericht in der Jungfrauzeitung vom 13. Juli 2012.

Die Holzbildhauerei hat in Brienz eine lange Tradition. Die Anfänge der gewerbsmässig betriebenen Brienzer Holzschnitzerei fallen ins 19. Jahrhundert.

Weitere Informationen zur Kunst des Holzschnitzens finden Sie auf der Webseite der Gemeinde Brienz.

Mehr unter symposium-brienz.ch

Nur einen Steinwurf entfernt liegt das Schweizer Holzbildhauerei Museum.

Zahlreiche bedeutende Brienzer Holzkunstwerke befinden sich schweizweit in Privatbesitz. Viele ihrer gegenwärtigen Besitzer haben noch ein umfangreiches Wissen über die Herkunft dieser Schätze und über die Geschichte des «Schnätzens». Doch Generationenwechsel und Zeitumstände bedrohen diese – oft künstlerisch bedeutsamen – Werke ebenso wie das mit ihnen verbundene Wissen. Anfragen an die Schule für Holzbildhauerei Brienz und an ortsansässige Unternehmen dieser Branche zeigen, dass viele dieser Werke dabei an Bedeutung verlieren und um Weiterverwendung nachgefragt wird. So sind die Befürchtungen, dass diese Kulturgüter gar in Vergessenheit geraten könnten, nicht unbegründet. Mit ihnen geht auch immer ein Stück Geschichte der Brienzer Holzschnitzerei verloren. Vor diesem Hintergrund haben Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wirtschaft der Region Brienz 1990 den Anstoss zur Gründung der Stiftung zur Sammlung und Ausstellung von Holzschnitzereien Brienz gegeben.

Mehr unter museum-holzbildhauerei.ch

Produktion: art-tv.ch

Beitrag kommentrieren