Italieneröffnung – die Erklärung

Der Eröffnungstermin steht – und jetzt wird noch einmal fieberhaft an der Fertigstellung des neuen Italien-Abschnitts gearbeitet. Wie das aussieht, haben wir einmal für euch festgehalten.

Das Urlaubsland Italien hat viel zu bieten – Sonne, Strand, Gebirge, historische Städte und Gebäude. All das auf etwa 190 m2 im Miniaturformat nachzubauen ist eine große Herausforderung und wird uns leider nicht gelingen. Allein ein Teil Roms würde einen ganzen Abschnitt füllen. Dennoch: Einige bekannte Städte, traumhafte Landschaften und Berge, architektonische Meisterwerke und natürlich die römische Straßenbahn wird es am Ende zu sehen geben. Neben der italienischen Hauptstadt bauen wir unter anderem den aktiven Vulkan Vesuv und die untergegangen Stadt Pompeji nach. Strände und Berge wird es mit den Küsten Cinque Terre und Amalfi geben.

Am 29. September 2016 ist es endlich soweit: Italien kann im Wunderland ganz ohne Bauabsperrungen und voll funktionstüchtig bestaunt werden!

Mehr unter miniatur-wunderland.de

Beitrag kommentrieren