Julian Wiehl: Keith Haring Ausstellung ist auch ein gesellschaftspolitisches Statement

Julian Wiehl, Chefredakteur vom Vangardist Magazine, erklärt, warum er #AlbertinaHaring als gesellschaftspolitisches Statement sieht und welchen Beitrag sein Magazin zu Harings Kampf gegen AIDS & HIV leistet.

Über die Ausstellung

Die ALBERTINA widmet Keith Haring (1958–1990), der 2018 60 Jahre alt geworden wäre, eine umfassende Ausstellung. Sie beleuchtet das Werk des amerikanischen Ausnahmekünstlers sowohl aus kunsthistorischer als auch aus formaler Sicht. Der Schwerpunkt liegt auf Harings einzigartiger Zeichensprache, die sich als künstlerisches Alphabet wie ein roter Faden durch sein Schaffen zieht. Seine U-Bahn-Bilder, Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen sind Botschafter für soziale Gerechtigkeit. Die Strahlkraft seines Œuvres ist bis heute ungebrochen, sein Einfluss auf Zeitgenoss_innen sowie nachfolgende Künstlergenerationen gewaltig.

Mehr unter www.albertina.at

Beitrag kommentrieren