Kunst nach 1945 – Künstlerinnen und Künstler zu ihren Werken in der Städel Sammlung

Thomas Struth (*1954) beschreibt hier wie es zu seinen „Museumsbildern“ kam. Was für Verbindungen entsteht durch die Fotografie zwischen Besucher und Kunstwerk? Vom 26. April bis 13. August 2017 sind Arbeiten des Künstlers in der Ausstellung „Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse“ zu sehen.

In der Video-Reihe „Kunst nach 1945“ des Frankfurter Städel stellen Künstler ihre Kunstwerke in der Städel Sammlung vor. Bisher zu sehen und hören:

Amelie von Wulffen, Armin Boehm, Barbara Klemm, Candida Höfer, Corinne Wasmuht, Daniel Richter, David Claerbout, Dierk Schmidt, Dike Blair, Eberhard Havekost, Eugen Schönebeck, Gerhard Hoehme, Günter Fruhtrunk, Günther Uecker, Helmut Middendorf, Jonathan Meese, Jörg Sasse, Katharina Sieverding, Konrad Klapheck, Leni Hoffmann, Marie-Jo Lafontaine, Michael Riedel, Peter Halley, Peter Kogler, Peter Roehr, Thomas Bayrle und Thomas Demand.

Mehr unter: Städel Museum

Beitrag kommentrieren