Kunsthistorisches Museum Wien: Orhan Pamuk im Gespräch mit Philipp Blom

Orhan Pamuk im Gespräch mit Philipp Blom (Aufzeichnung vom 15. Dezember 2015 in der Kuppelhalle)

2006 wurde der türkische Autor mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Er spricht über seine langjährige Beschäftigung mit Joseph Cornells Arbeiten ebenso wie über das Sammeln, die Erinnerung und die Welt der Museen.

Seit Januar 2012 lädt das Kunsthistorische Museum führende Vertreter aus der Welt der modernen und zeitgenössischen Kunst ein, etwas Zeit im Museum zu verbringen und dann vor Publikum über die Bedeutung der Werke für sich und die Kunst zu reflektieren. Bisher konnten wir beispielsweise Jeff Koons, Edmund de Waal, Nan Goldin, Tobias Meyer, Ed Ruscha, Lawrence Weiner, Sandy Nairne, Thomas Demand, John Currin, Elizabeth Peyton, David Dawson und Ugo Rondinone im Kunsthistorischen Museum begrüßen.

Zum Hintergrund der Gesprächsreihe mehr auf khm.at

Beitrag kommentrieren