Kunstmuseum Wolfsburg – The Making of … „Curry Bus“ von Erwin Wurm

Auszubildende und Ruheständler von Volkswagen bauten gemeinsam mit dem Künstler Erwin Wurm und dem Kunstmuseum Wolfsburg einen Volkswagen Bulli (Oldtimerkenner sprechen vom Kastenwagen T2b) zu einer Kunst-Currywurstbude um.

Zur Ausstellung „Erwin Wurm. Fichte“ (22.03.bis 13.09.2015) enstand damit eine spektakuläre Autoskulptur für den Vorplatz des Kunstmuseum Wolfsburg.

Vor der Eingangstür weist eine Skulptur auf die spektakuläre Inszenierung hin, die die Besucher im Museum erwartet. Erwin Wurm (*1954), international für seine „One Minute Sculptures“ wie für seine „fetten“ und deformierten Objekte bekannt, präsentiert in Wolfsburg, der Stadt des Automobils, einen Volkswagen Bulli als „fetten Würstelstand“ (Erwin Wurm). Aus dem „Curry Bus“ wird während der Ausstellung zur Mittagszeit die – natürlich originale – Volkswagen Currywurst verkauft. Mit seinen skurril verformten Autos wie dem windschiefen Renault 25, der sich anscheinend selbst in die Kurve gelegt hat oder einem gekrümmten, „telekinetischen“ Volkswagen Bus hat der Bildhauer seine eigenwillige, humorvolle wie philosophische Sicht auf Alltagsgegenstände populär gemacht.

Beitrag kommentrieren