Militärethik – Unter den Waffen schweigen die (Religions-)Gesetze? – Ethische Fragen in Judentum und Islam

Wie halten wir es mit den Kriegsdrohnen? Gibt es ethische Grenzen, die man selbst bei der Bekämpfung von Terroris­mus nicht überschreiten darf? Der technologische Fort­schritt in den letzten Jahrzehnten wirft eine Reihe von neuen Fragen nach der Legitimität von konkreten Waffen (Killer-Roboter, biologische Waffen) und nach Risiken und Chancen von militärischen Interventionen auf.

Michael Broyde, Professor und Leiter des Center for the Study of Law and Religion an der Emory University, und Asma Afsaruddin, Professorin an der Indiana University, diskutieren jüdische und muslimische Haltungen gegenüber solchen Herausforderungen sowie die grundlegende Frage nach der Anwendung kriegerischer Gewalt.

Veranstaltung vom 6. April 2017

Moderation: Walid Abdelgawad, W.  Michael Blumenthal Fellow, Jüdisches Museum Berlin

Weitere Informationen: Jüdisches Museum Berlin

Beitrag kommentrieren