Museen Böttcherstraße: Lichtinstallation „switch“ im Verkehrsturm auf Bremer Domsheide

Er steht wie ein Monument auf dem Verkehrsknotenpunkt Domsheide in der Bremer Innenstadt: der „Verkehrsturm“ von Per Kirkeby. Doch nur die Wenigsten wissen, dass es sich bei der bis 2009 von der BSAG genutzten Skulptur auch um ein Kunstwerk handelt. 1988 ließ Senator a.D. Eberhard Kulenkampff dieses Kunstwerk im öffentlichen Raum von dem dänischen Gegenwartskünstler errichten. Anlässlich der neuen Sonderausstellung Per Kirkeby. Werke aus dem Louisiana Museum of Modern Art in den Museen Böttcherstraße ab 7. Februar 2016 entwickelte das Künstlerkollektiv von URBANSCREEN gemeinsam mit dem Lichtdesigner David Baur die Installation „switch“ im Inneren des „Verkehrsturms“. Das Ziel: das Kunstwerk wieder sichtbar machen.

Film: Tipke digitales Video

Mehr zur Per Kirkeby-Ausstellung unter museen-boettcherstrasse.de

Beitrag kommentrieren