MyCollection: Stefan Sagmeister – Museum für Gestaltung

Was ist Glück, wo findet man es und was kann der Mensch für sein eigenes Glück tun? Der in New York lebende Grafikdesigner und Typograf Stefan Sagmeister hat sich intensiv mit diesen grossen Fragen beschäftigt. „The Happy Show“ zeigt die Resultate seiner radikal persönlichen Glücksforschung. Erfrischend emotionale Infografiken, anrührende Videodokumente von Selbstversuchen oder Installationen zum Mitmachen: Die sinnlichen Bildwelten des gebürtigen Österreichers animieren das Publikum, auch das eigene Glücksgefühl zu steigern. Mit handschriftlichen Kommentaren an Wänden und auf Böden markiert Sagmeister gleichzeitig Humor und feine Distanz zum Thema. Die Schau ist im Spannungsfeld von Wissenschaft, Design, Kunst und Alltagskultur angesiedelt und schwärmt über die Museumsräume hinaus ins Toni-Areal.

Das Museum für Gestaltung bewahrt in seinen Sammlungen über 500 000 Designobjekte. Dieser immense Fundus ist Basis für das Projekt MyCollection, das mit Stefan Sagmeister eine weitere Ausgabe erfährt. Der österreichische Grafikdesigner beschäftigt sich aktuell mit dem Thema „Schönheit“. Nach eingehender Recherche im Schaudepot präsentiert er seine persönliche Auswahl von Sammlungsobjekten und kommentiert diese. Darunter sind Stücke, die allgemein als gut gestaltet und schön gelten. Speziell ist Sagmeister fasziniert von Dingen, die unabhängig von Funktion oder Gebrauch hoch ästhetisch sind. Der eigentliche Sinn einer Sammlung ergibt sich durch Auswählen, Vergleichen und Kommentieren. „MyCollection“ zeigt die gestalterischen Vorlieben von Stefan Sagmeister – ohne dass auch nur ein Objekt von ihm selbst entworfen wurde.

Weitere Informationen: Museum für Gestaltung

Beitrag kommentrieren