Neue Galerie Graz: Landschaft – Transformation einer Idee

Als (kunst-)historischen Beitrag zum diesjährigen Themenschwerpunkt „Landschaft“ des Universalmuseums Joanneum bringt die Neue Galerie Graz die Gegenüberstellung der Kunstproduktion von zwei Epochen: Die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts wird in Kontrast gesetzt mit der Zeit von ca. 1950 bis heute. Dabei geht es nicht um einen stilgeschichtlichen Überblick über die Landschaftsmalerei, sondern das Aufzeigen einer Entwicklung, die den Einfluss des Landschaftsbildes auf die Wahrnehmung bzw. das Verständnis von Natur und im Weiteren von Realität beschreibt. Dabei werden verblüffende Parallelen wie auch Gegensätze sichtbar.
Zusätzlich sind zwei Positionen der zeitgenössischen Künstler Darren Almond (GB) und Wolfgang Temmel (AT) zu sehen. Während sich Almond fotografisch Landschaften in Italien nähert, versucht Temmel Nordkorea mit dem Medium der Malerei abzubilden.

Das Video beinhaltet Interviews mit dem Künstler Wolfgang Temmel, der Kuratorin Gudrun Danzer und den Kuratoren Peter Pakesch und Günther Holler-Schuster.

Weitere Informationen: Neue Galerie Graz und im  Museumsblog

Beitrag kommentrieren