PEACE – Wie geht Frieden eigentlich? Die SCHIRN-Interview Reihe

Michel Houellebecq widmet seinem verstorbenen Hund Clément ein intimes Denkmal. Im SCHIRN INTERVIEW spricht er über den „Salle Clément“, sowie über dessen Bezug zum Thema Frieden. Die Installation ist Teil der diskursiven Gruppenausstellung PEACE, mit der die SCHIRN die Frage stellt: Wie geht Frieden eigentlich?

Weitere Interviews der Reihe:

Die Ausstellung PEACE versteht sich als eine „diskursive“ Ausstellung, denn sie wird von der Frage geleitet, wie Frieden eigentlich geht. Sie formuliert auch eine These, die anstatt einer Antwort vielmehr einen Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung bietet: Frieden ist ein Prozess und wird durch Interaktion und Kommunikation zwischen allen im Ökosystem existierenden Akteuren bestimmt. Die eingeladenen Künstler und gezeigten Arbeiten sind als Teil dieses Diskurses zu verstehen – und bestenfalls ist die Rolle, die sie spielen, jede Erstarrung des kommunikativen Austausches zu verhindern.

PEACE 1. JULI – 24. SEPTEMBER 2017

Mehr Infos zur Ausstellung: www.schirn-peace.org

Beitrag kommentrieren