Residenzgalerie Salzburg – Cycles. Video-Präsentation zum Sammlungsbestand PREVIEW

Die zum Leben erweckten Gemälde der Residenzgalerie Salzburg werden in einem narrativen Kontext so aneinandergefügt, dass sie zum Thema Vergänglichkeit und Neubeginn eine zusammenhängende Geschichte erzählen. Ein Schmetterling, Symbol der Transformation und der menschlichen Seele, lässt die Gemälde – verschiedene Stationen des Seins – lebendig werden.
Von der Geburt bis zum Tod ist der Schmetterling der subtile Protagonist im Hintergrund und gleichzeitig ein stummer Beobachter.
Das vollständige Video ist von 20. 02. – 21. 06. 2015 im Studio-Raum der Residenzgalerie Salzburg zu sehen.

Konzept: Dir. Dr. Gabriele Groschner, Markus Huber
Produktion: Markus Huber

The paintings from the Residenzgalerie collection are brought to life here, aligned in a narrative context to form a coherent story on the theme of transience and new beginning. In these pictures a butterfly, symbol of the human soul, flies through different stages of life.
From birth to death, the butterfly is a subtle protagonist in the background, and at the same time a silent observer.

Concept: Gabriele Groschner, Markus Huber
Production and artistic realisation: Markus Huber

Weitere Informationen unter: Residenzgalerie Salzburg

Beitrag kommentrieren