Initiator Berthold Schmitt zum neuen Kulturpreis „Riegel – KulturBewahren“

Berthold Schmitt zur Motivation hinter den Preis: „Ein großer Teil an Schwund von Kunst- und Kulturgut passiert jeden Tag. In unseren Kultureinrichtungen aber auch ausserhalb davon. Das ist der schleichende Verfall. Diesen zu verlangsamen und ein Zeichen dafür zu setzen, dass es auch hier wichtiges zu erhaltendes Kulturgut gibt, um das sich viele Menschen auch ehrenamtlich kümmern, das ist eine Absicht des Preises.“

Über den „Riegel“

Dauerhafte Bewahrung und sichere Präsentation von Kunst- und Kulturgut sind verantwortungsvolle Aufgaben. Um auf die Bedeutung dieser Leistung hinzuweisen, wird im November 2016 erstmals die mit 1.500,- Euro dotierte Auszeichnung „Riegel – KulturBewahren“ verliehen.

FBildschirmfoto 2016-08-17 um 17.17.42ür die Erschaffung von Kunst gibt es viele Ehrungen, darunter auch dotierte Preise. Das freut Schriftsteller und bildende Künstler. Geht es aber um die Bewahrung von Kunst, findet man in Deutschland und in Europa – abgesehen vom Denkmalschutz – wenig Vergleichbares, zumindest keine dotierte Auszeichnung. Das ist schade für alle, die sich für den Erhalt der Werke einsetzen. Um dieses Engagement zu würdigen und zu stärken, initiiert und verleiht die Fachzeitschrift „KulturBetrieb“ in diesem Jahr erstmals einen neu ins Leben gerufenen Preis.

Über den Preis

Der Preis trägt den Namen „Riegel – KulturBewahren. Preis für Schutz, Pflege und Ausstellen von Kunst- und Kulturgut“ (kurz: „Riegel – KulturBewahren“ oder „Riegel“). Er wird durch einen `Riegel´ symbolisiert, der für den Schutz vor dem Verlust von Kunst- und Kulturgut steht. Die Auszeichnung wird im Rahmen der MUTEC – der Internationalen Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik in Leipzig 2016 erstmals vergeben.

Die Vergabe des  Preises kann an einen oder mehrere Preisträger erfolgen. Die Entscheidung trifft ein Vergabegremium. Eine Initiativbewerbung um den Preis ist nicht möglich. Das Preisgeld wird ausschließlich und in Gänze von Unternehmen aus der Wirtschaft aufgebracht. Verleiher des Preises ist die Zeitschrift „KulturBetrieb. Magazin für innovative und wirtschaftliche Lösungen in Museen, Bibliotheken und Archiven“.

Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, Gruppen, Verbände, Initiativen oder Kulturbetriebe aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Die Preisträger werden geehrt für vorbildliche Maßnahmen oder praxisnahe Anwendungen, die dem dauerhaften Erhalt, vorbeugenden Schutz und fachgerechten Umgang von bzw. mit Kunst- und Kulturgut dienen, oder für Lösungen, die das sichere Ausstellen entwickeln oder fördern.

Die erstmalige Verleihung findet am Donnerstag, 10. November 2016, ca. 15:40 Uhr, im Anschluss an den MUTEC-Themenblock „Sichern & Bewahren“ statt. Die Namen der PreisträgerInnen werden bei der Verleihung bekannt gegeben.

Weitere Informationen unter

www.riegel-preis-kulturbewahren.de

Beitrag kommentrieren