Sammlung Beyeler / Cooperations

Die dritte und letzte Sammlungsausstellung aus Anlass des 20. Geburtstags der Fondation Beyeler wagt einen Blick in die Zukunft. Sie feiert die Kooperation des Museums mit Privatsammlungen sowie Künstlern und Künstlernachlässen. Cooperations zeigt beispielhaft, wie die Museumssammlung durch potenzielle Schenkungen oder langfristige Leihgaben ergänzt und verstärkt werden könnte. Von den über 170 ausgestellten Kunstwerken und kunsthistorischen Objekten aus dem 16. bis 21. Jahrhundert stammt rund die Hälfte von renommierten Partnern, die der Fondation Beyeler eng verbunden sind. Die temporäre Vereinigung von wertvollen, selten öffentlich zu sehenden Kunstwerken aus Privatbesitz mit berühmten Werken aus der Sammlung Beyeler ermöglicht es, dem Publikum ein Wunschmuseum, ein »Musée imaginaire«, zu präsentieren.

18. OKTOBER 2017 bis 1. JANUAR 2018

Wir danken den Kooperationspartnern der Ausstellung, der Daros Collection, der Anthax Collection Marx, der Collection Renard, der Easton Foundation, dem Yves Klein Estate, der Roy Lichtenstein Foundation, der Felix Gonzalez-Torres Foundation, dem Musée Barbier-Mueller, Peder Lund, der Michael Werner Gallery sowie den anderen beteiligten, bedeutenden Privatsammlungen und Künstlern aus Europa und Amerika.

Mehr unter www.fondationbeyeler.ch

Beitrag kommentrieren