Seide im Neuen Palais von Sanssouci

Im 18. Jahrhundert entwickelte sich Berlin zu einer Seidenmetropole, nicht zuletzt, weil König Friedrich II. (der Große) von Preußen dieses Luxusgewerbe förderte. Der Film zeigt, wie reich sein Neues Palais im Park Sanssouci mit Berliner Seiden ausgestattet war und berichtet über die intensiven Forschungen zu diesen Stoffen, die für den 2014 erschienen Bestandskatalog „Seiden in den preußischen Schlössern“ durchgeführt wurden.

Informationen zum Neuen Palais:
https://www.spsg.de/neues-palais

Beitrag kommentrieren