Städel Museum: Kunst|Stück – Johann Christian Clausen Dahl: Der Ausbruch des Vesuv im Dezember 1820

In glühend heißer Lava brechen sich die Urkräfte der Erde hier unmittelbar und gewaltig Bahn. Der norwegische Landschaftsmaler Dahl, Professor an der Dresdner Kunstakademie und enger Freund Caspar David Friedrichs, wurde bei seinem Neapel-Aufenthalt 1820/21 Augenzeuge dieses erhabenen Naturschauspiels. Fasziniert erklomm er mehrmals den Vulkan, um vor Ort Skizzen anzufertigen, die er später in eine Reihe von Ölgemälden umsetzte. Für die Besucher Neapels war seit Beginn des 18. Jahrhunderts die Besteigung des Vesuvs der Höhepunkt ihrer Bildungsreise in den Süden.

Mehr unter digitalesammlung.staedelmuseum.de

Beitrag kommentrieren