Technoseum – Schneckenkratzer und Wolkenhaus. Wie Menschen und Tiere bauen

Eine interaktive Ausstellung des Grazer Kindermuseums FRida & freD
Vom 6. August bis zum 15. November 2015 im TECHNOSEUM Mannheim zu sehen.

Ob Bienenstock oder Spinnennetz: Tiere sind in der Lage, ebenso stabile wie kunstvolle Bauwerke zu konstruieren. Die Mitmach-Ausstellung „Schneckenkratzer und Wolkenhaus“ richtet sich an Kinder von 3 bis 12 Jahren und lädt sie ein, zu erkunden, wie heimische und exotische Tiere bauen. An 19 verschiedenen Stationen setzen sich Kinder spielerisch mit Architektur auseinander: So lassen sie sich von Schwalbennestern inspirieren, bauen Modellhäuser aus Lehm – und erfahren gleichzeitig Wissenswertes über diesen seit Jahrtausenden auch vom Menschen verwendeten Baustoff. Sie konstruieren nach dem Vorbild von Eisbären eine Schneehöhle und vergleichen diese mit den Iglus der Inuit oder finden heraus, wie ein Biber Holz bearbeitet und ein Maulwurf unter der Erde lebt. Außerdem lernen die Jungarchitekten, was beachtet werden muss, wenn man eine stabile Brücke konstruieren möchte oder ähnlich wie die Wespe stabile Konstrukte aus Papier herstellen will. Und nicht zuletzt kann jeder einmal selbst ausprobieren, wie es sich anfühlt, in einem Baumhaus in luftiger Höhe zu sitzen. Damit die jungen Besucherinnen und Besucher in der Ausstellung nach Belieben umschauen können, sollten Stoppersocken oder Gymnastikschuhe mitgebracht werden.

Die Schau wurde vom Grazer Kindermuseum FRida & freD konzipiert und wird von der Klaus Tschira Stiftung gefördert.

Weitere Informationen unter: Technoseum

Beitrag kommentrieren