Touchdown. Eine Ausstellung mit und über Menschen mit Down-Syndrom

Video zur Ausstellung mit Pascale Sträuli, Vermittlerin und Expertin, Anne Leichtfuß, Redaktions-Assistenz beim Magazin «Ohrenkuss… da rein, da raus» und Mit-Gründerin und Webmasterin des partizipativen Forschungs-Projektes TOUCHDOWN 21 und Dominik Imhof, Tandem-Partner von Pascale Sträuli und Leiter Kunstvermittlung Zentrum Paul Klee

Diese Ausstellung erzählt zum ersten Mal die Geschichte des Down-Syndroms. Sie zeigt Spuren von Menschen mit Down-Syndrom in verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Ländern. In der Kunst und in der Wissenschaft.

Sie erzählt, wie Menschen mit Down-Syndrom heute in unserer Gesellschaft leben, wie sie früher gelebt haben und wie sie in Zukunft leben möchten. Und sie zeigt auch Werke von Künstlerinnen und Künstlern mit Down-Syndrom.

Die Ausstellung wird von Menschen mit und ohne Down-Syndrom zusammen gemacht. Sie erarbeiten und zeigen die Inhalte als Team. Szenografie Studio Sansano & Ritzwirth Eine Ausstellung der Bundeskunsthalle, Bonn, in Kooperation mit dem Forschungsprojekt TOUCHDOWN 21, im Zentrum Paul Klee, Bern

Weitere Informationen: Zentrum Paul Klee

Ein Trailer von Matthias Dömötör prospektivfilm.ch

 

Beitrag kommentrieren