Unvergleichlich – Kunst aus Afrika im Bode-Museum

Die Ausstellung „Unvergleichlich“ wird herausragende Kunstwerke Afrikas aus dem Ethnologischen Museum in der einzigartigen europäischen Skulpturensammlung im Bode-Museum zeigen. Durch die beiden Hauptetagen werden punktuell Plastiken beider Kontinente gegenübergestellt. Thematische Vertiefungen werden in einem Sonderausstellungsraum gezeigt.

Gegenüberstellung „Fragmente“ | Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum

In der Ausstellung „Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum“ werden afrikanische und europäische Kunst gegenübergestellt. Unter dem Aspekt „Fragmente“ stehen sich eine Reliquienbüste eines Bischofs und eine bwiti-Reliquiarfigur gegenüber.


Tour „Material“ durch die Ausstellung Unvergleichlich: Afrika im Bode-Museum

Diese Tour stellt Materialien in den Vordergrund und Einblicke in die Restaurierungswerkstätten des Bode-Museums und des Ethnologischen Museums.


Tour „Provenienz“ durch die Ausstellung Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum

In der Ausstellung „Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum“ wird bei jedem Exponat angegeben, wann und von wem die Museen es erworben haben. Diese Tour verknüpft zudem einige Objekte, bei denen Fragen nach Herkunft und Erwerb ausführlicher behandelt werden.

Gegensatz oder Ergänzung? | Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum

In der Ausstellung „Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum“ werden Objekte der afrikanischen und der europäischen Kunst gegenübergestellt, unter anderem unter dem Gesichtspunkt „Gegensatz oder Ergänzung?“.

 


Trailer

Durch experimentelle Gegenüberstellungen von Werken aus zwei Kontinenten werden mögliche Zusammenhänge auf verschiedenen Ebenen thematisiert, wie historische Zeitgenossenschaft, ikonographische und technische Gemeinsamkeiten oder künstlerische Strategien. Besonders bemerkenswert sind Übereinstimmungen in der Funktion der Kunstwerke trotz unterschiedlicher Formensprache: Kraftfiguren aus dem Kongo dienten zum Schutz von Dörfern und Gemeinschaften, ähnlich wie gotische Darstellungen der Schutzmantelmadonna. Allerdings machen Vergleiche auch Kontraste deutlich, wie im Fall von Mutterschafts-Darstellungen, die sich in Afrika und Europa anderer Bildsprachen bedienen und andere Aussagen machen.

Weitere Infos unter www.afrikaimbodemuseum.de

Beitrag kommentrieren