Unter freiem Himmel – in der Kunsthalle Karlsruhe“

Die Schriftstellerin Nora Bossong spricht im Video darüber, welches Verhältnis sie zur Natur hat und wie sie sich mit „Waldlandschaft mit Tobias und dem Engel“ von Kerstiaen de Keuninck auseinandergesetzt hat.

Für die Ausstellung „Unter freiem Himmel“ in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe haben 53 renommierte AutorInnen sich mit Landschaftsbilder aus der Sammlung auseinandergesetzt – entstanden sind 53 Textbeiträge ganz unterschiedlicher Natur. Sie knüpft an einen großen Publikumserfolg aus dem Jahr 2013 an: die Schau „Unter vier Augen – Porträts sehen, lesen, hören“.

2017 zeigt die Kunsthalle nun eine Auswahl von rund 50 Landschaftsgemälden aus sieben Jahrhunderten. Wieder wird man dazu Gedichte, Geschichten und Essays lesen und hören können.

Verfasst wurden die Texte von 50 bedeutenden Schriftstellern, Publizisten, Intellektuellen, Kunst- und Naturwissenschaftlern, die sich mit den Natur-, Kultur-, Welt- oder Seelenlandschaften der hochkarätigen Karlsruher Sammlung auseinandergesetzt haben.

Zu sehen sein werden Flusslandschaften und Ebenen, Hochgebirge und Wälder, Wüsten, Wildnis und die Wogen des Meeres – u.a. auf Werken von Claude Lorrain, Caspar David Friedrich, Gustave Courbet, Paul Cézanne, Franz Marc, Paul Klee, René Magritte und Max Ernst. Zu den Autoren zählen u.a. Nora Bossong, Jenny Erpenbeck, Cornelia Funke, Peter Härtling, Brigitte Kronauer, Friederike Mayröcker, Katja Lange-Müller, Ulrich Raulff, Hans-Ulrich Treichel und Jan Wagner.

Mehr unter kunsthalle-karlsruhe.de

Beitrag kommentrieren