Weltsicht und Wissen um 1600 – Dresdner Kunstkammer

Werke der Spätrenaissance aus der Dresdner Kunstkammer bilden den Schwerpunkt der neuen Dauerausstellung im ersten Obergeschoss des Georgenbaus. Die Ausstellungsfläche umfasst etwa 600 Quadratmeter und sieben Säle, wobei ein Raum für Sonderausstellungen genutzt wird.

Die Präsentation veranschaulicht die Vielfalt des Phänomens Kunstkammer anhand von Werken und Sammlungsobjekten aus dem Besitz der sächsischen Kurfürsten, ohne eine Rekonstruktion der kurfürstlich-sächsischen Kunstkammer anzustreben. Die Kunstwerke aus den Beständen der Rüstkammer werden von Leihgaben verschiedener Museen der SKD sowie weiterer Institutionen und Privatsammlungen vervollständigt.

Weitere Infos: bit.ly/1T6bmAj

Beitrag kommentrieren