Zentrum Paul Klee – Paul Klee – Ohne Titel (Zündholzschachtelgeist), 1925

Zwischen 1916 und 1925 stellte Paul Klee für seinen Sohn Felix aus unterschiedlichen Materialien Handpuppen her.

Die ersten Figuren, die Klee für seinen Sohn zu dessen neunten Geburtstag hergestellt hatte, waren aus Gips und hiessen »Herr Tod«, »der Kasperl«, »die Gretl, seine Frau«, »der Sepperl, sein Busenfreund«, »der Teufel« und »der Polizist«. Bis auf eine Ausnahme wurden sie 1945 durch ein Bombardement in Würzburg zerstört.

Weitere Informationen unter: Zentrum Paul Klee

Beitrag kommentrieren