ZKM Karlsruhe: GLOBALE – Seismographic Sounds

Visionen einer neuen Welt

MusikerInnen verschaffen sich heute auch via You-Tube, SoundCloud, Facebook und Twitter Gehör. Sie entwerfen in ihrer Musik Visionen einer neuen Welt und rütteln an traditionellen Wertvorstellungen. Die Ausstellung »Seismographic Sounds – Visionen einer neuen Welt«, kuratiert vom Schweizer Netzwerk- und Onlinemagazin Norient, zeigt aktuelle Musikvideos, Tracks und Soundkunst – von Kapstadt bis Helsinki, von Jakarta bis La Paz. Pointiert, schrill und kontrovers. Über die thematischen Schlaglichter »War«, »Money«, »Exotica«, »Desire«, »Loneliness« und »Belonging« blickt Norient hinter die Kulissen der globalen Musikproduktion, stellt neue Musikstile vor und streitet mit JournalistInnen, WissenschaftlerInnen und BloggerInnen aus verschiedenen Wissenskulturen über Potenzial, Bedeutung und Grenzen dieser neuen künstlerischen Positionen.

Seismographic Sounds ist multiperspektivisch und multilokal: Alle Inhalte stammen von MusikerInnen, AutorInnen, RadiomacherInnen und FotografInnen aus der ganzen Welt. Seismographic Sounds taucht ein in die musikalische Vielfalt des 21. Jahrhunderts. Die Sounds und Bilder stehen für Vielstimmigkeit, Niederschwelligkeit und die Verschiebung westlicher Dominanz. Digitale Globalisierung führt nicht zu einem künstlerischen Einheitsbrei. KulturpessimistInnen sollen verstummen. Und im Raum steht die Frage: Ist Musik ein Seismograf der Zeit?

Mehr unter zkm.de/globale

Beitrag kommentrieren