30 Jahre Jüdisches Museum Frankfurt. 1989: Samson Schames Ausstellung

Die Sammlungsleiterin des Museums, Dr. Eva Atlan, über die erste Kunstausstellung des Museusm im Jahr 1989. Thema war der Frankfurter Künstler Samson (Fritz) Schames (1898 – 1967). Seither beschäftigt sich das Museum intensiv mit Exilkunst und baut seine Sammlung exilierter jüdischer Künstler*innen immer weiter aus.

Das Jüdische Museum feiert 2018 sein 30jähriges Bestehen. Wir blicken in einer Reihe von Videobeiträgen zurück auf die Museumsgeschichte und lassen Mitarbeiter*innen, frühere Kolleg*innen und Wegbegleiter zu Wort kommen.

Mehr unter www.juedischesmuseum.de

Beitrag kommentrieren