30 Jahre Jüdisches Museum Frankfurt. 2015: Und keiner hat für uns Kaddisch gesagt. Deportationen aus Frankfurt 1941-1945

Das Jüdische Museum feiert 2018 sein 30jähriges Bestehen. Wir blicken in einer Reihe von Videobeiträgen zurück auf die Museumsgeschichte und lassen Mitarbeiter*innen, frühere Kolleg*innen und Wegbegleiter zu Wort kommen. Diesmal spricht unsere Kuratorin Heike Drummer über die Deportationen von Frankfurter Jüdinnen und Juden zwischen 1941 und 1945. Ihnen ist die Gedenkstätte Neuer Börneplatz gewidmet. In einer Datenbank des Jüdischen Museums sind Biographien der Opfer recherchierbar. 2005 gab es schließlich eine Ausstellung zu dem Thema: Und keiner hat für uns Kaddisch gesagt. Deportationen aus Frankfurt am Main 1941-1945.

Weitere Informationen: Jüdisches Museum Frankfurt

Musik: „Inspired“ Kevin MacLeod (incompetech.com) Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0 http://www.juedischesmuseum.de Musik: „Floating City“ Kevin MacLeod (incompetech.com) Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0