Als Österreich am Meer lag – Die Hohenemser Familie Brunner in Triest

Vortrag von Hanno Loewy, im Rahmen der Emsiana

Als die drei Brüder Jakob, Marx und Hirsch Brunner Anfang der 1830er Jahre von Hohenems nach Triest aufbrachen, ahnte noch keiner, welch wechselvolle Geschichte sie und ihre Nachkommen erwartete. Sie alle versuchten ihr Glück in der mediterranen Handelsmetropole und Hafenstadt des Habsburgerreichs. Handel mit Gewürzen und Textilien, Bank- und Versicherungsgeschäfte – auch das Geschäft der Brunner florierte, und die Familie prägte die Geschichte von Triest maßgeblich mit. Doch mit dem ersten Weltkrieg ging nicht nur das Habsburgerreich unter. Auch für jüdische Familien bedeutete die Katastrophe des Nationalismus eine tiefe Wunde, ein Riss mitten durch ihre Lebenswelt. Nun waren sie Italiener – und einer ihrer Söhne ein italienischer Nationalheld. Hanno Loewy erzählt von spannenden Episoden einer europäischen Familie mit Hohenemser Wurzeln.

Weitere Informationen: Jüdisches Museum Hohenems