Anton Corbijn, der Fotograf im Künstlergespräch über die Serie „a. somebody“

Mit der Serie „a. somebody“ (2002) inszeniert sich Anton Corbijn in der Rolle verstorbener Rockstars wie John Lennon, Jimi Hendrix, Janis Joplin oder Kurt Cobain in der ländlichen Umgebung seines Geburtsorts Strijen. Er verbindet damit seine Leidenschaft Musik mit der elterlichen Obsession von Tod und Jenseits. Im Gespräch mit Franz Wilhelm Kaiser, Kurator der Ausstellung „Anton Corbijn. The Living and the Dead“ und Direktor des Bucerius Kunst Forums, widmete sich Corbijn am 7.6.2018 noch einmal der Frage nach der eigenen Herkunft und wie sie seinen fotografischen Blick auf die Welt beeinflusst hat.

Vom 07.06.2018 bis zum 06.01.2019 präsentiert das Bucerius Kunst Forum die Ausstellung „Anton Corbijn. The Living and the Dead“ mit rund 80 der bekanntesten Musiker-Portraits des niederländischen Fotografen, Künstlers und Regisseurs Anton Corbijn.

Weitere Informationen: Bucerius Kunst Forum