Ausstellung «Changing Impressions» im Kunsthaus Interlaken

Schweizer Motive, chinesische Kunst: Das Kunsthaus Interlaken lud chinesische Künstler ein, vor Ort zu arbeiten. Es sollte ein Austausch der künstlerischen Techniken und Motive sein, bei der die Künstler auf den Pfaden der grossen Schweizer Maler wandeln. Zehn Tage lang haben sie in Habkern oberhalb von Interlaken in traditioneller chinesischer Manier mit Tusche gemalt. Die spannenden Ergebnisse zeigt nun das Kunsthaus Interlaken – zusammen mit chinesischen Objekten der Sammlung Walter Rieder.

Mehr unter kunsthausinterlaken.ch

Beitrag kommentrieren