Barrierefrei Kunst erleben – Das Kunsthistorische Museum sucht DICH!

ARCHES ist ein EU Projekt, das über Horizon 2020 finanziert wird.

ARCHES bedeutet Accessible ressources for cultural heritage EcoSystem. Das heißt auf Deutsch: Barrierefreie Informationsträger zur Vermittlung kulturellen Erbes. Namhafte Partner aus ganz Europa haben sich zu dieser Forschungsgruppe zusammengeschlossen. Die beiden Britischen Universitäten The Open University in London und Bath University leiten die Forschungsarbeit für ARCHES. Sie möchten für Menschen mit besonderen Bedürfnissen den Zugang zu Museen und anderen kulturellen Sehenswürdigkeiten verbessern.

ARCHES beschäftigt sich mit Wahrnehmung, Erkennung, Erinnerung und Verständigung. Mit Hilfe modernster Anwendungssoftware, Webseiten, Apps, Videospiele und mehr, werden neue multisensorische Technologien entwickelt, die Menschen mit besonderen Bedürfnissen für die Teilhabe am kulturellen Geschehen begeistern und sie ihnen lebendig nahebringen sollen.

Eine Gruppe freiwilliger Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird wesentlich dazu beitragen, dass die dabei entwickelten Programme ihren Bedürfnissen entsprechend getestet und verbessert werden. Deshalb sucht das Kunsthistorische Museum Menschen, die uns helfen unser Museum barrierefrei und offen für alle zu gestalten. Das erste Treffen wird am 13. Februar 2018 um 14.00 im Kunsthistorischen Museum Wien stattfinden. Durch diesen gemeinsamen Austausch werden die dabei entwickelten Programme verbessert. Daher sucht das Kunsthistorische Museum Menschen mit Gehör- und Sehbeeinträchtigung und mit Lernschwierigkeiten, die Freude an gemeinsamer Projektarbeit haben.

Für weitere Informationen: rotraut.krall@khm.at bzw. unter der Telefonnummer +43 1 52524 5207

Kunsthistorisches Museum Wien