Das neue Senckenberg nach dem Umbau

22 Millionen Sammlungsobjekte wurden umgezogen, klimatisierte Sammlungsräume und Labore errichtet und moderne Arbeitsräume geschaffen – das bisher größte Bauprojekt in der Geschichte von Senckenberg. Etwa sieben Jahre nach Planungsbeginn und gut vier Jahre nach Baubeginn feierte die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung 2018 den Abschluss des Umbaus.

Das Projekt wurde nach Entwürfen von Architekt Peter Kulka realisiert und unter der Projektleitung von Gerd Mangel durchgeführt. Die Wissenschaftler*innen können nun in direkter Nachbarschaft zu ihren Sammlungen unter neuesten Standards arbeiten und forschen.

Mehr unter www.senckenberg.de