„Die Kunst, regiert zu werden“ im Kunsthaus Graz

Oben­­: Teil 5: Alles fürs Klima. Unten: Teil 4: Immer wieder Österreich


Teil 3: Nostalgia


Teil 2: Message Control


Teil 1: Das bin nicht ich

Die Kunst, regiert zu werden. Ein Projekt von Ruth Anderwald + Leonhard Grond, kuratiert von Katrin Bucher Trantow.

Das Künstler/innenduo Ruth Anderwald + Leonhard Grond entwickelt für das Kunsthaus Graz die Video- und Medienarbeit Die Kunst, regiert zu werden für die Kommunikationskanäle Facebook und Instagram als richtungsweisendes Kunstprojekt im öffentlichen digitalen Raum. Historisches Vorbild sind die Humanic-Werbungen (1969–1995), die zeitgenössische Kunst und Literatur auf Werbeplätzen ins Fernsehen brachten. Dieses Projekt funktioniert ähnlich, allerdings bedient es sich des öffentlichen digitalen Raums.

© Michel Foucault; Was ist Kritik?
© Youtube-Kanal PhotoshopSurgeon; how MARIE ANTOINETTE looked in REAL LIFE
© EFE in revistavainityfair.es 02.09.2019; Heidi Goëss-Horten, en una imagen de 2018
© Youtube-Kanal Sebastian Kurz; Christiane Hörbiger für Sebastian Kurz
© TZOE/Gruber in www.oe24.at 08.09.2019; Stenzel mitten im Fackelzug der Rechtsextremen
© Youtube-Kanal RT Deutsch; Kneissl-Hochzeit in Österreich/ Putin hält Ansprache auf Deutsch und tanzt mit der Braut
© Youtube-Kanal NEBELWARNER; Air – Johann Sebastian Bach

Mehr unter www.museum-joanneum.at/kunsthaus-graz