Ein Tag im Volkskundemuseum Wien

September 2018: Museumsdirektor Matthias Beitl steigt auf das Museumsdach, von dort geht’s weiter durch das Museum. Begleitet ihn auf seinem Rundgang!

Über das Museum

Das Volkskundemuseum Wien ist ein kulturwissenschaftliches Museum mit umfangreichen Sammlungen zur Volkskunst sowie zu historischen und gegenwärtigen Alltagskulturen Europas. Es versteht sich als Plattform für die Interaktion mit anderen Wissenschaftsdisziplinen und Kunstfeldern, als offener Ort für Forschung und das Ausverhandeln gesellschaftlicher Diskurse. Wir entwickeln laufend neue Formate, um mit der Öffentlichkeit ins Gespräch zu kommen.
Das Museum wird seit seiner Gründung 1895 vom Verein für Volkskunde getragen.
Der Grundstock der Sammlungen stammt aus der Zeit der Habsburgermonarchie. Der Bestand umfasst heute über 100.000 dreidimensionale Objekte und mehr als 200.000 Fotografien und Grafiken und wird laufend erweitert.

Mehr unter www.volkskundemuseum.at