Eine Schulklasse lässt sich von Gustav Klimt inspirieren: VR-Experience KLIMT’S MAGIC GARDEN

Im MAK blüht der Lebensbaum: Eine Schulklasse lässt sich von Gustav Klimt inspirieren

23 SchülerInnen der Volksschule am Karlsplatz stürmten am 27. September 2018 die MAK-Schausammlung Gegenwartskunst um in das Virtual-Reality-Experiment KLIMT’S MAGIC GARDEN des Künstlers Frederick Baker einzutauchen. Inspiriert von Gustav Klimts Entwürfen für den Mosaikfries im Speisesaal des Brüssler Palais Stoclet, einem Höhepunkt der MAK-Sammlung, kreierte Baker eine fantastische virtuelle Welt, die im MAK über vier VR-Stationen erlebt werden kann. Für den MAK-Blog haben wir die Kids zu ihren Erfahrungen im virtuellen Raum befragt.

Klimt’s Magic Garden – 360°

Die VR-Experience KLIMT’S MAGIC GARDEN: A Virtual Reality Experience by Frederick Baker ist noch bis zum 7. Oktober 2018 in der MAK-Schausammlung Gegenwartskunst zu sehen.

Weitere Informationen: MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst

Beitrag kommentrieren