Forschungsfall Nachtigall: Citizen Science für Natur

Im Frühjahr präsentiert sich Berlin als Hauptstadt der Nachtigallen. Tausende dieser sangeskräftigen Vögel lassen sich in Gärten, Parks, Gleisanlagen und sogar an belebten Straßenkreuzungen vom Grunewald bis nach Pankow nieder und tragen somit zur Biologischen Vielfalt der Berliner Stadtnatur bei.

Citizen Science, auch als Bürgerforschung oder Bürgerwissenschaft bekannt, ist ein Konzept, bei dem wissenschaftliche Projekte entweder komplett von interessierten Laien und Amateuren oder in Zusammenarbeit mit ausgebildeten Wissenschaftlern durchgeführt werden. Dabei können die Bürgerforschenden neben der Datensammlung auch gemeinsam Forschungsfragen formulieren, Messungen durchführen, Beobachtungen melden, Daten auswerten und Publikationen verfassen. Jeder Mensch kann ein Forscher sein, der mit seinem persönlichen Engagement das Projekt bereichern und im Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft sowohl neue Erkenntnisse für sich selbst als auch für die Allgemeinheit gewinnen kann.

Mehr zum Projekt forschungsfallnachtigall.de