Forum »Digitale Welten« im ZKM Karlsruhe

Oben: Begrüßung durch Peter Weibel



Oben: Dirk von Gehlen: 12 Dinge, die digital-mutige Menschen tun



Oben: Impulsvortrag von Petra Olschowski



Oben: Begrüßung durch Theresia Bauer



Oben: Begrüßung durch Albert Käuflein



Oben: Begrüßung durch Tobias Wall

Die Kunst, sich zu verändern – Digitalität und Kulturinstitutionen

Wo liegen die Herausforderungen, Chancen und Risiken der Digitalisierung für Kunst und Kultur? Was sind ethischen Herausforderungen der Digitalisierung? Wie ändern sich Rolle und Selbstverständnis von Kunst und Kultur in der digitalen Gesellschaft? Wie organisiert sich der Diskurs in einer digitalen Gesellschaft? Was bedeutet die Digitalisierung für die künstlerische Arbeit, die Kunstinstitutionen und die Vermittlung von Kunst und Kultur?

Mehr als Technik: Die Digitalisierung hat auch kulturelle und ethische Dimensionen. Im Kulturdialog „Digitale Welten“ diskutierten Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und Kunststaatssekretärin Petra Olschowski im ZKM mit Künstlerinnen, Künstlern und Gästen zum Thema „Die Kunst, sich zu verändern“. Im Mittelpunkt standen Workshops zu Kommunikation, Changemanagement und Unternehmenskultur.

Videodokumentation:

ZKM | Videostudio

Kamera: Christina Zartmann, Xenia Leidig
Schnitt: Xenia Leidig

Mehr unter zkm.de