Gesichter der Arbeit: Der Fotograf Günter Krawutschke im Deutschen Technikmuseum

Vor dem Fall der Mauer arbeitet Günter Krawutschke (*1940) als Bildreporter und Fotograf für den Berliner Verlag. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit sind die Industriebetriebe im Ostteil der Stadt. Er ist fasziniert von der Arbeitswelt, von den Menschen dort und ihrer Motivation. Neben offiziellen Presseterminen nimmt er sich die Zeit, diese Welt zu studieren und mit seiner Kamera einzufangen. Die dabei entstandenen Bilder zeigen emotionale Momente und oft sehr starke Charaktere vor dem nüchternen Hintergrund des harten Fabrikalltags. Gleichzeitig sind sie ein einzigartiges Dokument der ostdeutschen Industriearbeiterschaft in den Jahren vor der Wende, dem das Deutsche Technikmuseum jetzt von März 2019 bis 08. März 2020 eine Sonderausstellung widmet.

Mehr unter sdtb.de/technikmuseumsdtb.de/technikmuseum