Glas und Beton – Manifestationen des Unmöglichen im Marta Herford

Schillernder Glanz oder spröde Oberfläche? Trotz ihrer augenscheinlichen Unterschiede besitzen Glas und Beton eine lange gemeinsame Geschichte und sind wie kaum ein anderes Material mit großen Architekturvisionen verbunden. Wie in einem alchemistischen Labor erkunden die Künstler*innen der Ausstellung selbst den Weg des Materials zwischen Fließen und Erstarren, testen die Grenzen des Möglichen aus, um brüchig gewordene Gesellschaftskonzepte neu zu befragen.

Mehr unter marta-herford.de